Entdecke die Natur auf einzigartige Weise! - CO₂-neutral geliefert!
info@howling-nature.com
KOSTENLOSER VERSAND bei Bestellung über €70!

Bromelie

Bromelie

Die Bromelien (Bromeliaceae), auch Ananasgewächse genannt, sind eine Pflanzenfamilie in der Ordnung der Süßgräser (Poales) innerhalb der Einkeimblättrigen.
Bromelien sind Epiphyten, die hoch oben auf den Bäumen des Regenwaldes wachsen. Dabei schädigen sie die Bäume nicht, wie z.B. unsere einheimische, parasitische Mistel. Anstatt dem Baum die Nährstoffe zu entziehen, nehmen Bromelien Wasser durch Feuchtigkeit und Niederschlag auf. Bromelienblätter bilden einen Kelch, der bei bestimmten Arten bis zu 30 Liter Regenwasser auffangen kann. Daraus schöpfen sie ihre lebenswichtigen Nährstoffe, aber Bromelien teilen auch mit anderen Lebewesen!
In ihren Mini-Teichen in den Baumkronen leben Insekten und Laubfrösche. Insgesamt können mehr als 900 Tierarten in den Bromelienkelchen Unterschlupf und Nahrung finden. Zum Beispiel auch Vögel, Reptilien und kleine Säugetiere, die regelmäßig die Tümpel in den Kelchen besuchen. Die Bromelie widerum nutzt die Exkremente der Tiere, ob Jäger oder Gejagter, als Dünger - ganz praktisch!

 

Vermehrung

Außerdem helfen die zahlreichen Besucher der Bromelie, sich in der obersten Etage des Regenwaldes zu vermehren, vor allem durch Vögel, die ihre Beeren fressen und die Samen bis in die höchsten Bäume tragen. Dabei ist es ein Glücksfall, wenn die Samen einen guten Platz erreichen. Denn eine weitere Besonderheit der Bromelie ist, dass sie nur einmal in ihrem Leben Blüten bilden kann, aus denen dann Samen entstehen. Das heißt, es gibt nur eine Chance, diese weiterzugeben, bevor die Pflanze stirbt.


Überlebenskünstler

Als wahre Überlebenskünstler siedeln die verschiedenen Arten sowohl im immerfeuchten Regenwald als auch an extrem trockenen Sandstränden. Während einige Bromelienarten ein schattiges Plätzchen am Boden vorziehen, bevorzugen viele Bromelien ein sonniges Plätzchen im Kronendach.
 
Das Leben in schwindelerregender Höhe in den Baumkronen der tropischen Berg- und Tieflandregenwälder ist jedoch nicht immer einfach. Zwar ist die Bromelie wegen ihrer beeindruckend bunten Blüten  bei uns auch als Zimmerpflanze beliebt, in den Regenwäldern hat die Bromelie jedoch oft mit extremen Klimaschwankungen und einem Nährstoffmangel zu kämpfen. Zufolge der unterschiedlichen Umstände entstand eine bemerkenswerte Vielfalt an Bromelienarten.
 
Die exotische Pflanze suchte neue Wege, um sich an ihren jeweiligen Standort anzupassen. Die Zentren der Bromelien-Biodiversität sind die Mata Atlântica Regenwälder in Brasilien. Die Familie der Bromelien zählt heute rund 3.000 Arten, die sich alle mit ihrem Aussehen und ihren Fähigkeiten an die unterschiedlichen Lebensräume angepasst haben. Besonders die Arten der Epiphyten, der sogenannten Sitzpflanzen, sind in den Regenwäldern zu finden. Sie können sich mit ihren Wurzeln an Baumästen und -stämmen, aber auch an Felsen festsetzen, um Nährstoffe aus der Luft und der Luftfeuchtigkeit  und nicht aus dem Boden aufzunehmen.

Suchen Sie auf unserer Seite

Einkaufswagen